Wassermühle Gollmitz - Übernachten - Go Berlin

Man muss nur in die leuchtenden Augen von Kai Rogozinski schauen, um zu erkennen, dass sich hier jemand einen Lebenstraum erfüllt hat. Bei einer Kanutour entdeckte der Köpenicker Handwerker die heruntergekommene Mühle aus dem 17. Jahrhundert und beschloss, hier alt werden zu wollen. Sieben Jahre lang steckte er sein Geld und sein Wissen in den Ausbau und installierte das größte Wassermühlenrad Norddeutschlands. Nun zeigt er Besuchern in der Rolle des traditionellen Müllers, wie früher Mehl gemahlen wurde. Fünf unterschiedlich große Ferienwohnungen (ab 20 Euro Nacht/Person), eine Radlerunterkunft (ab 14 Euro Nacht/Person) und eine kleine Zeltwiese (ab 7 Euro Nacht/Person) bieten ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten. Abends wird gemeinsam im Hofgarten gegrillt und den Geschichten des glücklichen Müllers gelauscht. (Auch unter 0177 - 21 51 609 zu erreichen) (zitty)