Hammers Landhotel - Übernachten - Go Berlin

Das gemütliche Landhotel liegt zwar etwas unidyllisch an einer vielbefahrenen Straße, verfügt aber über einen großen, begrünten Innenhof mit einer alten Linde. Es überzeugt wegen seiner frischen, regionalen Küche mit internationalen Einflüssen, vornehmlich aus Italien und Frankreich, darunter Wildspezialitäten aus teilweise eigener Schlachtung. Der Spagat zwischen Trüffel und Hausmannskost, zwischen Gourmet und preisbewusstem Einheimischen, der oft nur zu überambitioniertem Mittelmaß führt, funktioniert hier und schafft bezahlbares Raffinement. Ganz besonders, wenn die Zeit des Teltower Rübchens beginnt (Mitte September bis Januar): Dann zaubert der Koch Alexander Schäfer aus dieser märkischen Spezialität Suppen, Saucen, Desserts und Beilagen in allen Variationen. Eine gut sortierte Weinkarte rundet das kulinarische Angebot ab. Wer will, kann in stilvollen Zimmern übernachten. (zitty)