La Bigoudène - Frankreich - Go Berlin

Den Namen hat das gemütliche Souterrainlokal von der Landschaft am nordwestlichsten Zipfel Frankreichs. Die Säcke, die an den Backsteinwänden lehnen, deuten auf das traditionelle „Blé Noir“ hin, das hier verwendet wird: Buchweizen, der bis zur Einführung der Kartoffel in ganz Europa Grundnahrungsmittel war. Aus dem dunklen Mehl zaubert die kleine Küche Galettes (Eierkuchen): schlicht mit Butter, Käse oder Schinken, ziemlich raffiniert mit karamellisiertem Bratapfel und Boudin Noir (Blutwurst) oder vegetarisch mit Ziegenkäse, Kartoffeln, Thymian und Honig, der aus dem Turm der benachbarten Zionskirche stammt. (zitty)