Checkpoint Charlie (ehemaliger Grenzübergang) - Berühmte Drehorte - Go Berlin

Für viele ist er neben Sean Connery „der beste Bond überhaupt“ gewesen: Roger Moore. In „Octopussy“, dem 13. Film über den smarten, stets schlagkräftigen Spion ihrer Majestät, gelangt der britische Filmstar als „007“ an den damaligen Grenzübergang Check Point Charlie im Herzen Berlins. Der Kalte Krieg war zu jener Zeit nicht nur im Film aktuell, sondern drohte sogar Anfang der 1980er-Jahre zu einem heißen zu werden. Der Nato-Doppelbeschlusses 1979, das Nato-Militärmanöver Able Archer im Jahr 1983 und der dank des sowjetischen Oberst Stanislaw Petrow richtigerweise als Falschmeldung eingestufte Nuklearangriff seitens der USA waren weitaus realistischere Bedrohungen für den Weltfrieden als die Bösewichter der actionreichen Agentenfilmreihe.