Rathaus Schöneberg - Sightseeing - Go Berlin

Von 1949 bis 1990 war das Schöneberger Rathaus Amtssitz des Regierenden Bürgermeisters von Westberlin. Berühmt wurde das heute wenig beachtete Gebäude durch einen einzigen Satz am 26. Juni 1963: „Ish bin ein Bearleener“. Die Menschenmenge, die sich auf dem damaligen Rudolph-Wilde-Platz versammelt hatte, jubelte, als der charismatische John F. Kennedy auf dem Balkon des Schöneberger Rathauses stand und den von Kaltem Krieg und Mauerbau gebeutelten Berlinern seine Solidarität aussprach. Jeden Mittag wird im Rathausturm die von Amerika gestiftete Freiheitsglocke geläutet, in die ein Satz aus der Unabhängigkeitserklärung eingraviert ist: „Möge diese Welt mit Gottes Hilfe die Wiedergeburt der Freiheit erleben.“ Hoffentlich wird dieser fromme Wunsch an verantwortlicher Stelle auch mal wahrgenommen.