Humboldt-Box - Sightseeing - Go Berlin

In Berlins Mitte, wo einst das Stadtschloss stand, soll bis 2019 ein Forum für Kultur, Kunst und Wissenschaft entstehen. Keine an sich schlechte Idee, doch soll der 600-Millionen-Euro-Klotz die historisierenden Außenfassaden des vom DDR-Regime gesprengten Berliner Stadtschlosses bekommen. Ein nicht unbedingt notweniges und sehr teures Projekt, das vor allem konservative Politiker und wohlhabende Lobbyisten unterstützen und über das man gerade im armen Berlin trefflich streiten kann. Schon bevor die (immer noch mit Vorsicht zu genießende) Finanzierung des Megabaues geklärt war, wurde der nicht nur im Ostteil der Stadt beliebte Palast der Republik abgerissen. Das sozialistische Vorzeigeprojekt war 1976 anstelle des Schlosses errichtet worden. Bis die Bauarbeiten für das rekonstruierte Stadtschloss beginnen, wurde hier die Humboldt-Box eröffnet, die als temporäres Informationszentrum für das Megaprojekt dient.