Gendarmenmarkt - Sightseeing - Go Berlin

Der Name dieses schönen Platzes geht auf das Garderegiment „Gens d´arme“ zurück, das hier von 1736 bis 1782 Wache und Ställe hatte. Das Schauspielhaus von 1821 wurde von Karl Friedrich Schinkel entworfen und erbaut, heute ist es als Konzerthaus in Betrieb. Direkt davor steht das Schiller-Denkmal, mit dessen Bau 1859, zum 100sten Geburtstag des Dichters, begonnen wurde. Der Französische Dom war einst die Kirche der nach Berlin geflohenen Hugenotten, heute beherbergt er das Hugenottenmuseum. Im Deutschen Dom ist die Dauerausstellung „Wege, Irrwege, Umwege – Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“ untergebracht. Unter anderem erfährt man hier, dass auf den Stufen der Kirche die bei den revolutionären Unruhen vom März 1848 getöteten Barrikadenkämpfer aufgebahrt wurden.