Michelberger - Restaurants - Go Berlin

Dem Michelberger Hotel eilt der fulminante Ruf voraus, dass mindestens ein Zimmer immer für DJs aus dem Berghain reserviert sei und die angesagtesten Bands dort unangekündigte Konzerte spielen. Schon deshalb gehört es zu den gar nicht so vielen Hotels in Berlin, wo man auch als Berliner gerne hingeht, weil immer irgendwas los ist. Und das auch gastronomisch. Der Mittagstisch im Hof ist im Sommer längst eine Institution, die eigene Schnapslinie (eine Kooperation mit der Preussischen Spirituosen Manufaktur) und das Craft-Bier (von Mikkeller aus Kopenhagen!) zeugen von einem kulinarischen Ehrgeiz. Neu ist, dass man jetzt auch sechs Tage die Woche abends essen kann. Und zwar in dem ausnehmend schönen Raum mit cremeweißen Kacheln und langen Tafeln im Erdgeschoss. Bei der Karte fällt auf, dass vegane Gerichte und Rohkost prominent vertreten sind. Für ein Hotelrestaurant ist das Angebot überdurchschnittlich. (zitty)