Schloss und Landschaftsgarten Pfaueninsel - Parks - Go Berlin

Friedrich Willhelm II. ließ 1793 das Lustschloß im Stil einer Ruine bauen, ganz zeitgemäß so wie es die Romantiker damals liebten. Die namensgebenden Pfauen ließ er vier Jahre später aussetzen, bis heute bestimmen die bunten Vögel den Alltag auf der kleinen Insel. Der berühmte Landschaftsarchitekt Joseph Peter Lenné entwarf den Park mit romanischem Luisentempel, neogotischer Meierei und Kavaliershaus, der in den 70er Jahren wieder nach seinen Plänen gestaltet wurde. Die Insel erreicht man vom S-Bahnhof Wannsee mit dem Bus, an der Haltestelle wechselt man auf die Fähre, mit der man die letzten wenigen Meter zur Insel überwindet. Dort gilt es dann Disziplin beim Spaziergang zu wahren, denn es besteht ein striktes Rauch-, Musizier- und Hundeverbot. Der Besuch des kleinen, aber sehenswerten Schlosses ist nur mit Führung möglich, Tickets gibt es im kleinen Laden an der Fähre.