Grunewald - Parks - Go Berlin

Ein riesiger Forst im Berliner Westen, begrenzt von der Havel und einer Seenkette. Man kann durchaus vergessen, dass man sich noch mitten im Stadtgebiet befindet: Beim Spaziergang lohnt vor allem der Besuch des Grunewaldturms (Bus 218), wegen seiner herrlichen Aussicht, und des Erholungsgebiets rund um den Teufelsberg: 115 Meter hoch ist der künstliche Berg aus aufgeschüttetem Schutt, auf den 26 Millionen Kubikmetern Trümmerschutt des zerbombten Berlins wird heute im Winter Ski gefahren und gerodelt. Die beste Art den Grunewald zu erforschen bietet der zehn Kilometer lange, gut ausgeschilderte Havelhöhenweg, eine historische Wanderroute, die vom Strandbad Wannsee bis zur Murellenschlucht am Olympiastadion verläuft. Bei Freizeitsportlern sehr beliebt ist auch der Trimm-dich-Pfad aus den 70er-Jahren, der am Forsthaus Paulsborn am Hüttenweg beginnt und an 20 Stationen für kuriose, aber effektive Leibesübungen vorbeiführt.