La Batea - Mexiko - Go Berlin

Das älteste lateinamerikanische Restaurant Berlins wurde vor 30 Jahren von Exil-Chilenen eröffnet. Im Lauf der Zeit wurde es zum festen Treffpunkt für Exilanten und Südamerika-Fans – und zu einem Ort, an dem man die Musik, die Kunst und die Geschichte der Heimatländer pflegt. So kann man die politische Vergangenheit bis heute an den Wandgemälden verfolgen. Die Speisekarte spiegelt derweil die Vielfalt des Kontinents wieder und reicht von spanischen Tapas zu mexikanischen Empanadas, von argentinischen Grillspezialitäten bis zum sehr schmackhaften und gehaltvollen chilenischen Bauerneintopf. Auch heute noch treffen sich hier Latinos aller Generationen zum Reden, Kickern oder zum Feiern. (zitty)