Chaparro - Mexiko - Go Berlin

„Chaparro“ heißt in Mexiko „Der Kleine“. Und klein ist das Restaurant in der Wiener Straße tatsächlich. Drei Tische, ein paar Barhocker an der Seite, etwas Deko – fertig ist der Taco-Imbiss. Schnell bestätigt sich aber, dass klein und fein nicht nur im Sprichwort zusammengehören. Beim Probieren der knusprigen Nachos fallen sofort die raffinierten Dips auf. Die sind aus verschiedenen Chilisorten hergestellt und wechseln ständig. Das Chaparro funktioniert nach dem Baukastenprinzip: Verschiedene Tortillavarianten (Taco, Burrito oder Quesadilla: 2,90 bis 3,90 Euro) werden mit Fleisch- oder veganer Gemüseeinlage kombiniert (1 bis 2 Euro). Dazu können nach Wahl Kleinigkeiten wie Guacamole oder Bohnen bestellt werden (1 bis 1,50 Euro). Pluspunkte gibt es für die frische Maistortilla und die Option „Torta“ (gefülltes und gegrilltes Sandwich). Letztes ist in Mexiko sehr beliebt und in Berlin nirgendwo sonst zu bekommen. Mittwochs ist Taco-Tag, dann kosten die Tacos nur 1,00 Euro. (zitty)