Schloss Freienwalde - Kulturelles - Go Berlin

Mit dem Kauf des heruntergekommenen preußischen Königsschlosses erfüllte sich der erfolgreiche Schriftsteller, Wirtschaftspolitiker und AEG-Boss Walther Rathenau einen Traum: Nach der Renovierung des klassizistischen Baus lud er im Sommer Künstlerfreunde wie Gerhard Hauptmann oder Annette Kolb auf sein Anwesen ein und schuf so einen gesellschaftlichen Treffpunkt. Nicht alle zeigten sich jedoch begeistert, Stefan Zweig etwa gab zu Protokoll, er fühle sich in Freienwalde wie in einem Museum. Heute fungiert das Schloss offiziell als solches und gibt in der ersten Etage, der Walther-Rathenau-Gedenkstätte, Auskunft über den früheren Schlossherrn. In der Beletage ist die überarbeitete ständige Ausstellung über die Bauherrin des Schlosses, Königin Friederike Luise von Preußen (1751-1805) und seiner Bewohner zu sehen. Das Teehäuschen, ehemaliger Theaterpavillion der königlichen Herrschaften, kann für Veranstaltungen wie Hochzeiten und Tagungen gemietet werden. (zitty)