Naturpark Nuthe-Nieplitz - Kulturelles - Go Berlin

Das ausgesprochen malerische Zweistromland, das in unmittelbarer Nähe zu Potsdam von den Flüssen Nuthe und Nieplitz den Namen bekam, wurde 1992 zum ersten Brandenburger Naturschutzgroßprojekt erklärt. Und auch heute noch hat dieses Gebiet Modellcharakter: Hier soll einmal in Zusammenarbeit mit Gaststätten, Gewerbetreibenden, Hofläden und Gemeinden ein dezentrales Besucherinformationssystem aufgebaut werden. Besonders sehenswert sind derweil die Weißstorchennester, oder der Einflug tausender Zugvögel auf der Rast bei der jährlichen Reise zu den Sommer- und Winterquartieren. Die Broschüre „Marktplatz Naturpark“ mit Adressen von Hofläden, Reiterhöfen, Gastronomie und Beherbergungen kann man telefonisch bestellen. (zitty)