Gedenkstätte Erwin Strittmatter - Kulturelles - Go Berlin

„Der Laden“ ist neben „Ole Bienkopp“ Erwin Strittmatters wichtigstes Buch. Es erzählt die Entwicklungsgeschichte eines einfachen Menschen von den 10er-Jahren des 20. Jahrhunderts bis in die Nachkriegszeit. Das Dorf Bossdom spielt dabei ein wichtige Rolle. In der Realität heißt es Bohsdorf, liegt in der Nähe von Spremberg und beheimatet eben jenen Laden, der der Trilogie ihren Namen gab. Heute ist hier die historische Ladenausstattung, eine kleine Ausstellung zur Familie und zum historischen Umfeld des Romans zu sehen. Im Niederlausitzer Heidemuseum Spremberg, wo Strittmatter 1912 geboren wurde, kann man eine Kunstsammlung besuchen, die sein Werk reflektiert. Der Fremdenverkehrsverein Spremberg bietet Wander- und Radtouren (Mit Rad wie „Bäckersch Esau“) auf den Spuren des Buches an (Tel: 03563 45 30). (zitty)