Foerster-Garten - Kulturelles - Go Berlin

Der Gärtnereibesitzer Karl Foerster schuf seit 1912 rund um sein Wohnhaus eine umfangreiche Gartenanlage. Er wollte so Erkenntnisse über optische Wirkung und Standortansprüche der von ihm gezüchteten Stauden gewinnen und sicherlich auch seinen Kunden die Ware hübsch präsentieren. Das anlässlich der Buga 2001 restaurierte Gartendenkmal besteht aus vier Teilen: dem Senk- und dem Steingarten, dem Frühlingsweg und dem Herbstbeet. Der gesamte Garten ist kostenlos öffentlich zugänglich. Bei rechtzeitiger Anmeldung werden für Gruppen auch Führungen angeboten (4 Euro/Person ab 10 Personen - Mindestpreis für eine Führung sind 40 Euro). Neben dem denkmalgeschützten Garten liegt die Gärtnerei Foerster-Stauden mit Einkaufsgarten, in der man Pflanzen, Stauden, diverse Gartenaccessoires und -literatur kaufen kann (Öffnungszeiten ab Mitte März Mo-Sa 9-19 Uhr, So 11-14 Uhr - Tel: 0331/520 294). (zitty)