Filmmuseum Potsdam - Kulturelles - Go Berlin

In einem der ältesten Zweckgebäude Potsdams ist eines der bemerkenswertesten Filmmuseen Deutschlands untergebracht. Ursprünglich als Orangerie gebaut, wurde das Haus auf Anordnung des Soldatenkönigs als Pferdestall genutzt und später durch Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff vergrößert. Heute sind hier verschiedene Aspekte der Babelsberger Filmgeschichte spannend dargestellt. Die Dauerausstellung „Die Traumfabrik - 100 Jahre Film in Babelsberg“ zeigt auf anschauliche und interaktive Art und Weise die wechselhafte Geschichte der Filmstudios Babelsberg. Im angeschlossenen Kinosaal mit Kinoorgel und großer Leinwand werden zudem selten zu sehende Filme gezeigt (täglich, außer montags, ab 17 Uhr), Retrospektiven gestaltet und wahre Perlen aus den Archiven hervorgeholt. (zitty)