Werlsee - Freizeittipps - Go Berlin

Eine Perle in der Gewässerkette um Grünheide ist der Werlsee, der bis zu 15 Meter tief und für seine gute Badequalität bekannt ist. Im Gegensatz zu seinen nördlichen Nachbarn verläuft er nicht als lang gezogene Rinne: Von den Hängen des Örtchens Fangschleuse aus betrachtet, erinnert seine Form vielmehr an einen bequemen Badezuber, in dem die kleine Insel Lindenwall wie ein Schaumkrönchen schwimmt. Im Sommer schiffen hier Sportboote und kleinere Dampfer, die durch den schmalen Lauf der Löcknitz Einlass in den See gefunden haben. Und auch an seinen Ufern lässt sich vergnügt-harmonisches Badeleben beobachten. Der große, hinter dem Ortsausgang Fangschleuse an der Südseite des Sees gelegene Sandstrand „Bergluch“ mit Kinderspielplatz wird bevorzugt von Familien besucht, deren Oberhäupter von schattigen Plätzen aus genüsslich das Treiben ihrer Kinder beobachten. Für Hunde verordnen Schilder dagegen Leinenpflicht. Die Nähe der Straße bemerkt man kaum, da der Strand an einem Hang liegt. In unmittelbarer Nähe, verdeckt durch ein Strandbistro mit asiatischer und einheimischer Imbissküche, wurde ein Parkplatz angelegt, der – im Gegensatz zum Strand – bewacht wird. Am gegenüberliegenden Grünheider Ufer befindet sich ein weiterer Strand mit großer Sandliegefläche und vereinzelten schattigen Baumplätzen. Das Volleyballfeld und vor allem die kleine Strandbar machen diese Badestelle im Sommer zum beliebten Treffpunkt der Jugend aus den umliegenden Gemeinden. ()