Spreewald Therme - Freizeittipps - Go Berlin

Aus knapp anderthalb Kilometern Tiefe sprudelt seit 1999 das wertvolle Solewasser. Die Spreewaldtherme erhielt ob ihrer Quelltemperatur von 31 Grad das Prädikat „Thermalsole“. Neben den Thermalbecken im Innen- und Außenbereich gibt es verschiedene Saunen und Dampfbäder sowie ein umfangreiches Kosmetik- und Massageangebot. Besonders schön sind die Trockensauna und die finnische Sauna im Außenbereich: Nach dem Saunagang kann man dampfend im Garten wandeln, ins kalte Außenbecken springen und es sich anschließend drinnen bei einem Sanddorn-Cocktail vor dem Kamin oder auf den Liegen im Wintergarten gemütlich machen. Die Tageskarte kostet 24 Euro pro Person. Die Anlage ist sauber, das Personal freundlich und die Atmosphäre entspannt. Wer länger bleiben möchte, kann im angeschlossenen Spreewald Thermenhotel übernachten, das durch den beheizten Bademantelgang zu erreichen ist. ()