Netzener See - Freizeittipps - Go Berlin

Nicht weit vom Lehniner Klostersee entfernt liegt in einer bruchfließartigen Landschaft der rund 100 Hektar große Netzener See. An seiner nördlichen Spitze verlässt der Emsterkanal den buchtenreichen See und fließt durch weite Niederungen der Havel zu. Um die Nord- und Südwestseite des Gewässers verteilen sich Wochenendbungalows. Ein schmaler Waldsaum schirmt große Abschnitte des Ufers ab, sodass der See trotz der Nähe zur Autobahn vom Verkehr fast unberührt bleibt. Lediglich ein Fahrradweg begleitet sein naturbelassenes Ufer. Rund um das zehn Meter tiefe Gewässer herum entstand ein Erholungsgebiet mit einer gepflegten Badestelle, Liegewiese und kleinem Sandstrand. Hotel und Campingplatz befinden sich in Seenähe und laden zum Längerbleiben ein. Zufällig vorbeikommende Tagesausflügler finden selten den Weg zum See, da nur eine Nebenstraße zu seinem westlichen Ufer führt. Zwei Kilometer von Netzen entfernt, kurz vor der Autobahnunterführung, zweigt die Straße beinahe beiläufig in Richtung See ab und endet nach einer Gabelung an einem öffentlichen Parkplatz inmitten einer Datschensiedlung. Von hier aus ist nach wenigen Metern die Badestelle erreicht. Das naturtrübe Wasser des Sees gilt als sauber und wird in den Sommermonaten regelmäßig vom Landesumweltamt geprüft. Angler berichten vom Fischreichtum des flussartig gewundenen Gewässers. Mehrere Bootsverleihe eröffnen allen Nichtschwimmern die Möglichkeit, trockenen Fußes den Netzener See oder die benachbarten Wasserflächen des Klostersees und des Rietzer Sees zu erkunden. Außerdem werden an der hoteleigenen Dampferanlegestelle Seerundfahrten angeboten. Naturliebhabern sei die Erkundung des nördlich angrenzenden Vogelschutzgebietes um den Netzener See empfohlen. ()