Klangmassage nach Peter Hess - Freizeittipps - Go Berlin

Anfang der achtziger Jahre lernte Peter Hess in Nepal und Indien die Wirkung von Klangschalen kennen. Dort verwenden Mönche die Instrumente, um die Gläubigen in einen Zustand der Entspannung, ja sogar der Trance zu versetzen. Hess entwickelte daraus eine Heilmethode, die er mittlerweile vielen Hundert Therapeuten beigebracht hat. Bei einer Klangmassage werden mehrere verschieden große Klangschalen auf dem Körper und darum herumplatziert. Der Therapeut bringt sie zum Schwingen, wodurch sich ein Wohlempfinden im Körper einstellt. Auf diese Weise sollen die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden. Eine 90-minütige Anwendung kostet circa 60 Euro.In Berlin gibt es vier Adressen, an denen Klangmassagen nach Peter Hess angeboten werden: Nadine Hardt, Triguna Zentrum Berlin, Tschaikowskistraße 13, Pankow, www.koerper-klang-licht.de; Eva-Maria Hähnel, Bühler Weg 74, Buckow, www.klang-welle.de; Anita Böttcher, Kaiserstraße 3, Mariendorf, berlin-klangtherapie.de; Katharina Madry, Meyerbeerstraße 59, Weißensee, www.klangsonne-berlin.de; Marie-Theres Knäpper, Beerenstraße 1b, Zehlendorf, www.entspannung-klang-berlin.de ()