Gorinsee - Freizeittipps - Go Berlin

Am Übergang von der buschdurchsetzten Brachlandschaft zum Waldgebiet der Bernauer Heide breitet sich in einem überschaubaren Rund der Gorinsee aus. Seine Existenz verdankt das kleine Gewässer einem zurückgebliebenen Toteisblock der Eiszeit. Zwei öffentliche und im Sommer gut besuchte Badestellen verteilen sich um den ansonsten von Schilf geschützten See. Die erste ist sehr klein und liegt neben dem Garten der Gaststätte „Strandidyll“. Den eigentlichen Anziehungspunkt für Erholung suchende Städter bildet jedoch die große Badestelle am Ostufer, der ein großer Parkplatz vorgelagert ist. Hier entfalten Familien im Schatten der Birken ein picknick-vergnügtes Leben, nehmen Sonnenanbeter ein warmes Bad im Sand. In gemessenem Abstand zum Ufer befinden sich die Zelte und Wohnwagen des rückwärtig angelegten Campingplatzes. So herrscht an heißen Tagen geselliges bis turbulentes Treiben. ()