Ufa-Studios Tempelhof (heute Berliner Union-Film) - Berühmte Drehorte - Go Berlin

Im Frühjahr 1913 fiel mit dem Bau der Ateliers der Literaria Film GmbH die Klappe für eines der bedeutendsten Studios für Film- und Fernsehproduktionen in Berlin. In den mehrstöckigen Glashallen standen den Filmpionieren der Stummfilmära etwa Wasserbassins, eine Kranbühne und ein Lampenpark zur Verfügung. Die Ufa übernahm das Areal ab 1925 und ließ hier u.a. einige Szenen für „Der blaue Engel“ mit Marlene Dietrich und Emil Jannings aufnehmen. Ab 1964 produzierte das ZDF in Studio 4 auf dem Gelände Sendungen wie „Kennzeichen D“, ,„Aspekte“ oder „Hitparade“. Heutiger Betreiber ist die Berliner Union-Film GmbH, die die insgesamt fünf Studios an Produzenten von Spielfilmen, TV-Formaten oder Werbespots vermietet. (GO.Berlin)