Springbrunnen im FEZ Wuhlheide - Berühmte Drehorte - Go Berlin

Singende Pioniere vor einem sprudelnden Springbrunnen im Pionierpark „Ernst Thälmann“: Die bekannte Szene aus „Good Bye Lenin“, in der die Lehrerin und Mutter Chritiane Kerner (Kathrin Sass), einen Kinderchor anleitet, ist symptomatisch für den von Fahnenappellen und Pioniernachmittagen geprägten DDR-Schulalltag. Das heutige Freizeit- und Erholungszentrum in der Wuhlheide wurde 1951 tatsächlich als Erlebnispark für Kinder und Jugendliche angelegt – u.a. mit einem Schwimmbad, einer Freilichtbühne, der berühmten Pioniereisenbahn und einem Raumfahrtzentrum, in dem auch schon der in „Good Bye Lenin“ immer wieder thematisierte DDR-Kosmonaut Sigmund Jähn zugegen war. Wasser plätschert aus dem Brunnen übrigens schon längst nicht mehr, zu marode und undicht ist das Fundament. (GO Berlin)