Schloss Lindstedt - Berühmte Drehorte - Go Berlin

Im Hollywood-Blockbuster „Resident Evil“ mit Mila Jovovic diente das Schloss als Eingang zu einem unterirdische Forschungslabor, in dem ein bösartiger Virus freigesetzt wurde und schlecht gelaunte Zombies ihr Unwesen treiben. In der Realität gehörte das Anwesen einst der Familie von Bülow, den Vorfahren Loriots. 1828 erwarb es der preußische Kronprinz Friedrich Wilhelm IV., der es zwölf Jahre später zum König gekrönt werden sollte. Zwischen 1858 und 1861 ließ er auf dem etwa zwei Kilometer nördlich des Neues Palais’ gelegenen Guts dieses spätklassizistische, im Vergleich zu anderen Potsdamer Schlössern eher unscheinbare Schloss errichten. Sehenswert ist vor allem auch die von Joseph Lenné gestaltete Gartenanlage. (GO Berlin)