Hochhaus Lange Straße/Krautstraße - Berühmte Drehorte - Go Berlin

Zu DDR-Zeiten erlangte „Spuk im Hochhaus“ regelrecht Kultstatus. Die beliebte Kinderserie um die Wirtsleute Jette und August, die 200 Jahre nach ihrem Tod in einem modernen sozialistischen Hochhaus „auferstehen“, nunmehr durch Wände gehen können und für ihren endgültigen Seelenfrieden sieben gute Taten vollbringen müssen, wurde sowohl im TV als auch im Kino ausgestrahlt. Genauso wie der Vorläufer „Spuk unterm Riesenrad“ (1979) und der Nachfolger „Spuk von draußen“ (1987) stammt auch der zweite Teil der „Spuk“-Reihe aus der Feder des Erfolgsduos Carl Ulrich Wiesner und Günter Meyer. Das Hochhaus aus der Serie ist übrigens ein ganz normales, mittlerweile neu verkleidetes Wohnhaus an der Langen Straße in der Nähe des Ostbahnhofs (der Eingang liegt in der Krautstraße). (GO.Berlin)