Eckhaus Schönhauser Allee/Kastanienallee - Berühmte Drehorte - Go Berlin

Wer sich bei Konnopke gerade eine der – laut zahlreicher Gastrotipps – angesagtesten Currywürste Berlins schmecken lässt, hat ganz nebenbei beste Sicht auf ein Stück Filmhistorie. Schräg gegenüber liegt an der Schönhauser Allee Ecke Kastanienallee nämlich ein Alt-Berliner Eckhaus, von dessen Dach aus der Pankower Fotograf Max Skladanowsky am 20. August 1892 (vermutlich geschah dies erst 1894) erstmalig in Deutschland bewegte Bilder einfing. Dabei drehte er die Gymnastikübungen seines Bruders Emil. Am 1. November 1895 gelang den Brüdern mit Hilfe des von ihnen entwickelten Projektors Bioskop auch die erste öffentliche, etwa 15-minütige Filmvorführung Europas im Varieté Wintergarten. Bis heute bezeichnet man in Serbien und den Niederlanden daher Kinos auch als Bioskope. Und auch vor dem besagten Eckhaus im Prenzlauer Berg wird an die Filmpioniere erinnert: mit dem in den Gehweg eingelassenen Schriftzug „SKLADANOWSKY”. (GO.Berlin)